Anne? – Wer ist eigentlich Anne?

| 0 Kommentare
Kategorie: Was noch? | Stichwörter: , , ,

Sie fährt gern mit passenden Tickets: Unsere Anne. Jedes Mal, wenn der VVO in Dresden und die Region plakatiert, fragen Sie uns am Telefon oder per Mail: Anne? Warum eigentlich Anne? Und wer ist das überhaupt? Hier nun unsere Antwort.

Von Antje Roth und Christian Schlemper

Im Sommer 2013 standen Sie das erste Mal vor der Kamera: drei Frauen, die sich ein bisschen ähnlich sehen. Im Freundeskreis hatte der VVO nach Modellen für seine neue Kampagne gesucht und hatte Erfolg. Für jedes Alter fand sich eine Freundin oder Bekannte, die die neuen Gesichter des VVO werden sollten. Im Mittelpunkt steht bis heute die Idee, dass es für jedes Alter und jede Situation das passende Ticket gibt: Als Jugendliche geht es mit dem Abo zur Schule oder mit dem SSFT in die Ferien, später bringen sie das JobTicket ins Büro und die Familientageskarten in die Freizeit. Schließlich saust die Seniorin mit der Kleingruppenkarte zur Wanderung. Damit das passende Ticket auch gut erkennbar ist, wurde es „ein bisschen“ größer als normal. Auf ein Foto mit Entwertung haben wir daher verzichtet.

 

 

 

Nach den Fotos folgte die Gestaltung der Plakate. Damit auch Autofahrer im Vorbeifahren und Fußgänger beim Vorbeigehen die Botschaft erfassen, sollte der Text auf den Plakaten kurz sein, die fünf Piktogrammen für die Verkehrsmittel dagegen besonders groß. Und jetzt kommt „Anne“ ins Spiel: Unsere drei Damen sollten einen Namen bekommen, der zeitlos ist und so zu jedem Alter passt. Und kurz wäre eben auch noch gut. Damit schieden Vorschläge wie „Charlotte-Luise“, „Rosemarie“ oder „Alexandra-Katharina“ leider aus. Übrig blieb „Anne“ – der ist kurz, sympathisch und stammt von „Anmut“. Wir hoffen, den drei Damen gefällt‘s. Sie heißen im wahren Leben übrigens Caterina, Vida und – tatsächlich – Anne.


Kommentar verfassen

* Pflichtfelder bitte ausfüllen
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht