Jetzt schon vormerken: Ent­decker­tag ist am 21. April 2017

| 0 Kommentare
Kategorie: Was geht?, Was kostets?, Was noch? | Stichwörter: , , , , , ,

 

Trotz des Aprilwetters war der Entdeckertag 2016 ein voller Erfolg. Wir geloben Besserung für den nächsten Entdeckertag am 21. April 2017. Traditionell findet der am letzten Freitag in den Osterferien statt. Mit einem günstigen Tarifangebot können Sie dann wieder den gesamten Verkehrsverbund Oberelbe erkunden.

Von Sandra Petzold

Schön, dass Sie am 1. April 2016 beim VVO-Entdeckertag dabei waren und dem Aprilwetter getrotzt haben. Für die Verkehrsunternehmen im VVO und für uns war der 5. Entdeckertag ein großer Erfolg. Die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) freuten sich über voll besetzte Gothawagen des Straßenbahnmuseums, mit denen es quer durch Dresden ging. Der Flughafen Dresden setzte mehr Busse als geplant ein, damit alle Gäste hinter die Kulissen des Airports schauen konnten und der historische ROBUR-Bus der Verkehrsgesellschaft Meißen (VGM) tourte mit so vielen Gästen wie noch nie durch Meißen.

 

Unter den Unternehmungslustigen sind Familie Köhler und Familie Hesse. Die Freunde aus Coswig sind bereits richtige VVO-Entdecker­tagsfans geworden.

 

 

 

Unter ihrem Motto „Sachsen 2016 wieder neu erleben – Familienausflug mit Bus & Bahn“ erzählen Sie uns, wie sie den Entdeckertag erlebt haben:

  • 7:50 Uhr Start mit dem RE 15 vom Bhf. Coswig nach Bhf. Dresden Neustadt – an 07:59 Uhr
  • 8:33 Uhr weiter mit dem SB 33 nach Bhf. Königsbrück – an 09:15 Uhr
    Spaziergang in die Innenstadt
  • 10:25 Uhr mit Bus 159 ab Bus-Bhf. (am Bhf.) nach Hoyerswerda Bus-Bhf. (am Bhf) – an 11:22 Uhr
    Großer Stadtrundgang Hoyerswerda Altstadt / Stadterkundung mit Imbiss in Innenstadtcafé
  • 14:20 Uhr weiter mit RE 15 nach Bhf. Großenhain – an 15:28 Uhr
    Kurioserweise befuhren wir infolge einer Baumaßnahme der Bahn plötzlich Brandenburgisches Terrain und hielten gar auf dem Bhf. Senftenberg. Weiter fuhren wir wieder nach Sachsen in den planmäßigen Schienenweg. Aber es gab in diesem Reiseabschnitt noch ein „besonderes Vorkommnis“. Die Zugbegleiterin beäugte unsere Fahrkarten sehr komisch und wollte den angebotenen Tarif für diesen Tag nicht glauben, denn Sie wisse nichts von einem Entdeckertag und ihr wäre auch kein Aushang bekannt. Glücklicherweise hatte ich das Werbeangebot vom VVO dabei, was uns natürlich glaubhaft machte. Vermutlich hatte Sie an diesem Tag schon einen VVO-Fahrgast geldlich abgestraft wegen ungültiger Fahrkarte?
  • 15:51 Uhr weiter mit RB 31 nach Bhf. Elsterwerda – an 16:09 Uhr (sehr netter Zugbegleiter)
  • 16:14 Uhr nahtlos weiter mit dem RB 45 zum Bhf. Riesa – Ankunft 16:39 Uhr
    Stadtbummel zum Riesaer Zentrum mit Erfrischung im Eiscafé
  • 18:45 Uhr finale Zugfahrt mit RE 50 nach Bhf. Coswig – Ankunft 19:13 Uhr
    nahtloser Übergang zur Bus-Stadtlinie, wo wir nach einer Haltestelle entstiegen und nach Hause stiefelten.

So beendeten wir mit Nutzung vieler VVO-Verkehrsmittel wieder einen schönen, anstrengenden, aber erlebnisreichen Tag. Das Wetter war erst ziemlich verhalten; brachte aber später noch Sonnenstrahlen hervor. Die schöne Umgebung der Tour konnten wir durch Bus- oder Bahnscheiben oder live betrachten. Toll war auch die Tatsache, bei dieser Unternehmung wieder durch Gegenden zu kommen, wo man sonst nur selten oder nie vorbei kommt. (gemäß Tagesmotto)

Ich hatte mir auch diesmal vorgenommen, unsere Tour so zu gestalten, dass es möglichst nicht zur Dopplung von Strecken mit gleichen Verkehrsmitteln der Vorjahre kommt und andere sächsische Gegenden erschlossen werden. Das ist weitestgehend gelungen, wodurch Abwechslungsreichtum garantiert war. 2016 stand besonders der Ostsächsische Raum / Lausitz im Fokus.

Fazit: Dieser VVO-Entdeckertag war wie immer eine tolle Sache und wir würden uns an dieser Stelle auch wieder herzlich dafür bedanken; besonders da Sie durch die weitere Senkung des Entdeckertag-Tarifes den Spaß noch attraktiver gestalteten. Wir sind unterwegs in Bus und Bahn diesmal nicht so vielen anderen „Entdeckertags- Hoppern“ begegnet. (Hauptsächlich vor Bhf. / Bus-Bhf. Hoyerswerda). Mit einer „Minifahrkarte“ den Entdeckertag zu nutzen und zu gestalten, kann sich sicher jeder leisten; auch wenn er nicht betucht ist – wichtig ist die Freude an der Aktion!

Herzlichen Dank …

… an beide Familien für den interessanten Erlebnisbericht. Für das nächste Jahr schreiben wir uns auf die Fahnen, gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen die Personale noch ausführlicher über die Aktion Entdeckertag zu informieren.


Kommentar verfassen

* Pflichtfelder bitte ausfüllen
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht