Für kleine Gruppen und günstige Tagestrips: Neue Tickets im VVO

| 0 Kommentare
Kategorie: Was kostets? | Stichwörter: , , ,

Zum 1. November 2014 führten der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) und die Verkehrsunternehmen neue Ticketangebote ein: Durch Änderungen bei den Tageskarten wird der Tarif freundlicher für Familien. Und die neuen Kleingruppenkarten machen Ausflüge einfacher und preiswerter.

Erwachsene können jetzt auf eine Tageskarte zum Normalpreis bis zu zwei Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren zusätzlich mitnehmen. Dieses Angebot ist vor allem für Single-Familien und Senioren gedacht, die mit ihren Enkeln unterwegs sind. Bisher war in diesen Fällen immer eine Familientageskarte nötig.
Mit dem neuen Angebot sinkt der Preis für einen Ausflug zu dritt in der Stadt Dresden
von 8,50 Euro auf 6 Euro, im Verbundraum
von 19 Euro auf 13,50 Euro.

Derzeit verkauft der VVO pro Jahr rund 550.000 Tageskarten zum Normalpreis. Das neue Angebot ist ein Vorschlag der Verkehrsunternehmen. Ziel ist es, die Tageskarte für Gelegenheitsfahrer interessanter zu gestalten. Der VVO rechnet unterm Strich nicht mit höheren Einnahmen, wohl aber mit mehr Fahrgästen.

Ebenfalls neu sind die Kleingruppenkarten für eine und zwei Tarifzonen. Bisher gab es das Gruppenticket für fünf Personen nur für den gesamten Verbundraum. Der Preis von 28 Euro lohnte sich aber nur für längere Ausflüge, für kurze Strecken griffen die Fahrgäste auf Familientageskarten und Tageskarten zurück. Insbesondere für Gelegenheitsfahrer, Gäste und Touristen war die Kombination verschiedener Tickets immer mit Rechnen verbunden: Mit den neuen Kleingruppenkarten wird dies wesentlich einfacher und preiswerter. Die Kleingruppenkarte für eine Tarifzone kostet 15 Euro und für zwei Tarifzonen 21 Euro.
So können kleine Gruppen für nur drei Euro pro Person den ganzen Tag durch Dresden fahren oder für 4,20 Euro pro Person beispielsweise Radebeul und die Landeshauptstadt erkunden. Mit den neuen Kleingruppenkarten möchten die Unternehmen und der VVO die Absatzzahlen von bisher rund 45.000 Tickets im Jahr steigern.

Zum Start der neuen Tickets informiert der VVO in den Medien und mit einer Kampagne in Dresden und der Region.


Kommentar verfassen

* Pflichtfelder bitte ausfüllen
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht