Klassenausflüge im VVO: Zum Ende des „Schulkinos“

| 0 Kommentare
Kategorie: Was kostets?, Was noch? | Stichwörter: , , ,

In diesem Sommer hat der VVO die Kooperation mit dem Schulkino beendet.
Dieser BLOG-Beitrag widmet sich den Hintergründen und alternativen Angeboten für Klassenfahrten im Gebiet des Verkehrsverbundes Oberelbe.

Die Kooperation mit der Schulkino GbR wurde ursprünglich geschlossen, um Klassen die Anreise zu medienpädagogischen Veranstaltungen im Dresdner Kino „Schauburg“ zu ermöglichen.
Später wurde die Kooperation auf Veranstaltungen außerhalb der Schauburg ausgedehnt, die vom Schulkino organisiert und koordiniert wurden. Die Schüler und Lehrer erhielten Tickets, deren Preis sich aus dem Eintritt zur Veranstaltung und einem Anteil für Bus und Bahn zusammensetzte.

Solche KombiTickets, wie diese Eintrittskarten genannt werden, sind im VVO häufig anzutreffen: Fans des DSC-Volleyballs oder Besucher der Staatsoperette können so bequem mit Bus und Bahn anreisen, ohne noch ein extra Ticket kaufen zu müssen. Die Kalkulation für diese Tickets berücksichtigt den Fakt, dass immer nur ein Teil der Inhaber Busse und Bahnen zur An- und Abreise nutzt. So leisten alle Teilnehmer einen kleinen Beitrag, damit alle Besucher profitieren:
Mehr freie Parkplätze vor Ort für Gäste, die mit eigenem PKW anreisen, kleiner Preis für Nutzer
von Bus und Bahn. Dieses Solidarprinzip hat sich seit vielen Jahren bewährt.

Leider wurden in der Vergangenheit Tickets
für Klassenausflüge aller Art ausgegeben,
ohne dass diese in Zusammenhang mit Veranstaltungen des Schulkinos standen.
Da nun alle Tickets für Fahrten genutzt wurden, ging die Kalkulation nicht mehr auf: Verkehrsunternehmen, und damit alle Fahrgäste und Steuerzahler, finanzierten diese Ausflüge mit. Einige Unternehmen mussten sogar mehr Busse einsetzen, um alle Schüler befördern zu können. Aus diesem Grund war der VVO dazu gezwungen die Kooperation zu beenden.

Gruppenfahrt, Familientages- und Kleingruppenkarte

Alternativ bieten die Unternehmen und der VVO Gruppen- und Tageskarten an. Für Gruppen von 15 Personen und mehr lohnt sich die Gruppenfahrt: Für einen Euro pro Person und Fahrt ist die gesamte Klasse in einer Tarifzone mobil. Für Schüler bis einschließlich 14 Jahre ist auch die Familientageskarte eine interessante Alternative. Mit ihr können sechs Kinder einen Tag lang für neun Euro in einer Tarifzone unterwegs sein. Für Erwachsenengruppen und Schüler ab 15 Jahre bietet die Kleingruppenkarte Mobilität ab drei Euro pro Person und Tag. Alle drei Tickets sind auch für mehrere Tarifzonen erhältlich.

Zur Beratung bei künftigen Klassenausflügen sind unsere Mitarbeiter in der Mobilitätszentrale gern unter der InfoHotline 0351 / 852 65 55 behilflich. Eine Bestellung der Tickets für Ausflüge ist dort ebenfalls möglich.

Ab einem Bestellwert von 50 Euro versenden wir die Tickets versandkostenfrei. Alternativ ist der Besuch des VVO-Infomobils an Schulen für Informationen und den Erwerb von Tickets möglich.


Kommentar verfassen

* Pflichtfelder bitte ausfüllen
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht